Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen
Toggle Grid

Stimmempfehlung der CVP Giswil / Die Mitte: Erweiterung Schulhaus 1968

Der Vorstand der CVP / Mitte Giswil empfiehlt der Giswiler Stimmbevölkerung, an der Gemeindeversammlung vom 24. November 2021 alle Traktanden gutzuheissen. Der Kredit für die Erweiterung des Schulhauses 1968 in der Höhe von 3,6 Mio. Franken liegt der CVP / Mitte besonders am Herzen.  An der Informationsveranstaltung vom 28. Oktober konnte sich die Stimmbevölkerung ein Bild über den geplanten Anbau machen. Die Rektorin Isabelle Wyss Dallago und der Leiter Bau und Unterhalt, René Kiser, haben das Projekt detailliert vorgestellt. Der Unterricht mit integrativer Schulungsform erfordert Anpassungen bei den Klassengrössen und den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten. Nebst den Klassenzimmern braucht es Gruppenräume, um mit Kleingruppen in verschiedenen Zusammensetzungen zu lehren und lernen. Die grosse Bautätigkeit der vergangenen Zeit wird in Giswil in absehbarer Zeit höhere Schülerzahlen zur Folge haben. Es wird davon ausgegangen, dass in naher Zukunft auf allen Schulstufen / Jahrgängen eine 3-Zügigkeit der Klassen notwendig sein wird. Für die Oberstufe wäre dies im Schulhaus 1968 ohne Erweiterung nicht umsetzbar. Die CVP / Mitte setzt sich für eine zeitgemässe und kostenmässig tragbare Bildung ein. Das vorliegende Projekt erfüllt diese Punkte. In Giswil sollen im Bereich Bildung gleiche Rahmenbedingungen wie in anderen Obwaldner Gemeinden möglich sein.

Wir nutzen Cookies für ein besseres Nutzererlebnis.

Akzeptieren